THE SORROW
Supports: DARK REFLEXIONS +
THE PHOBOS ENSEMBLE

Samstag, 15. Dezember 2012, Conrad Sohm Dornbirn
Einlass 20 Uhr, Beginn 20.45 Uhr!!
www.thesorrow.net

www.facebook.com/darkreflexionsoffical
www.facebook.com/the.phobos.ensemble

Tickets zum selbst ausdrucken einfach hier online bestellen.
Tickets sind bei allen Ländleticket-Vorverkaufsstellen (Raiffeisenbanken und Sparkassen Vorarlbergs) mit Raibaclub-Ermäßigung, Musikladen (05522/41000), V-Ticket, oeticket.com, ticketcorner.ch, eventim.ch, eventim.de und und Bro Records erhältlich.
Tickets mit
Raiba Club Ermäßigung 16,20€ zzgl. Vorverkaufsgebühren/ sonst um 18€ zzgl. Vorverkaufsgebühren. Tickets sind auch noch an der Abendkassa erhältlich.

The Sorrow kommen mit ihrem neuen Album “Misery Escape”, das im Oktober erscheint, ins Sohm!

Im Herbst 2007 stellt eine junge Metalband aus dem beschaulichen Vorarlberg in Österreich die Metalwelt mit ihrem Debüt auf den Kopf. Aus dem Stand Album des Monats im Metalhammer und 10x Dynamit im Rock Hard – „Blessings From A Blackened Sky“ trifft ins sprichwörtliche Schwarze. Zwischen typischem Metalcore und Melodic Death angesiedelt, fesseln die zwölf Songs mit ihren messerscharfen Riffs, ausgefeilten Arrangements und großen Melodien. Das Spiel mit Zitaten – bis heute ein Markenzeichen der Band – entwickelt das Quartett schon auf dem Erstling zur Perfektion. Das EMP Magazin wird mit seiner Einschätzung Recht behalten: „THE SORROW gehört definitiv die Zukunft!“

Die internationalen Bühnen erobert die Band schon bald im Sturm. THE SORROW erspielen sich konstant eine ständig und schnell wachsende Fangemeinde, absolvieren Auftritte in ganz Europa und avancieren zu Österreichs erfolgreichstem Metalact. Auftritte beim Wacken, Tuska, Nova Rock, Metal Camp und Rock Hard Festival (siehe die Origin of the Storm Limited Edition Bonus CD) und mit Children Of Bodom, Heaven Shall Burn, Devildriver, Killswitch Engage und Chimaira stehen auf dem Programm. 14 Monate nach Erscheinen ihres Debüts kehren THE SORROW mit Produzent Toni Meloni (Caliban, Die Toten Hosen) bereits zurück in die Principal Studios bei Münster, um mit den Aufnahmen für ihr zweites Album zu beginnen.

„Origin of the Storm“ erscheint im Februar 2009. Ihren modernen Metal hat die Band auf gewohnt brachiale und enorm frische Art perfektioniert. In sich harmonisch geschlossen, präsentiert das Album ein breites Spektrum zeitgenössischer harter Sounds. Ausgefeilte Riffs, durchdachte Arrangements und grandios hymnische Refrains bringen die Essenz des musikalischen Schaffens auf den Punkt. Vor Erscheinen des Albums tourt die Band als Support mit Sepultura durch Europa, im Oktober 2009 folgt die „Anchorless Tour“ mit 18 Headliner Shows in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ihre Live-Qualitäten beweist die Band bei unzähligen Auftritten, auch auf den Bühnen der großen Festivals, etwa beim Nova Rock, Masters of Rock und der Warm-up Party des Sonisphere Festivals in der Schweiz. 2009 gewinnen THE SORROW den Austrian Music Award Amadeus in der Sparte Hard & Heavy.

Was nicht dramatisch klingt, kommt nicht auf das dritte Album – mit dieser klaren Vorstellung vor Augen machten sich THE SORROW im Mai 2010 gemeinsam mit Produzent Toni Meloni (Caliban, Die Toten Hosen) auf den Weg in die Principal Studios bei Münster. Hier, in dieser vertrauten und ruhigen Umgebung, entstanden – ebenfalls unter seiner Regie – bereits die ersten beiden Alben von Österreichs erfolgreichster Metalband. Ideale Voraussetzungen also.

Für Andi, Dominik, Mätze und Tobi schlägt mit dem dritten, selbstbetitelten Werk die Stunde der Wahrheit. Nach dem überraschenden Erfolg von „Blessings from a Blackened Sky“, ein traumhafter Start für die damals völlig unbekannte Formation aus Vorarlberg, und „Origin of the Storm“, auf dem sie ihren Sound perfektionierte und die Essenz ihres damaligen Schaffens vereinte, will es die Band nun wissen. THE SORROW brechen zu völlig neuen musikalischen Ufern auf.

Aus dem durch Zeitdruck und hohe Erwartungen geprägten Entstehungsprozess von „Origin of the Storm“ haben die Jungs ihre Lehren gezogen. Künstlerisch haben sie sich völlig befreit. Und auf die Suche nach sich selbst gemacht. Das Ergebnis? Die bisher überzeugendste Arbeit überhaupt. THE SORROW – das Album – ist ungewöhnlich, mutig und verbreitet vom ersten bis zum letzten Ton eine musikalische Atmosphäre, die heute in der Metalwelt ihresgleichen sucht.

THE SORROW haben sich neu definiert und sind sich dabei doch treu geblieben. Die klassischen Rezepte haben einem unbändigen Willen, neues Terrain zu beschreiten, Platz gemacht. 13 einzigartige Songs, die alles in sich vereinen, was Metal großartig macht, sind dabei entstanden. Mit dem neuen Album beschreitet die Band nicht nur Wege, auf denen sie selbst noch nicht war – THE SORROW nimmt die Zuhörerinnen und Zuhörer mit in musikalisches Neuland.

Wir sind schon sehr gespannt auf den neuen Wurf der Jungs: “Misery Escape”!

THE SORROW sind:

„Mätze“ Mathias Schlegel – Gesang, Gitarre
“Andi”  Andreas Mäser – Gitarre
“Tobi”  Tobias Schedler – Bass
Dominik Immler – Schlagzeug