6. Conrad Sohm Kultursommer-Festival 


DR MOTTE 

(PRAXXIZ REC. BERLIN / www.drmotte.com

+ Como Damar (Mikroton / Tanzgestalten)

– 


Freitag, 01. September 2017 
Conrad Sohm Dornbirn 
Einlass: ab 22 Uhr / 18+ 

 
Der Techno-Kosmos beim 6. Conrad Sohm Kultursommer-Festival! 
Am 01. September besucht uns im Prachtclub kein anderer als der Gründer der Loveparade, Dr. Motte! 
Kaum ein Mensch hat die elektronische Musikszene so entscheidend geprägt und verändert wie Dr. Motte. Er ist Phantast und Visionär, Botschafter der elektronischen Musik weltweit. Sein Sound ist anspruchsvoll, energiegeladen und vielschichtig. Spannungsgeladenen Acid und mitreißende Grooves verbindet er mit treibendem Techno und nimmt sein Publikum mit auf einen spannenden Trip durch seinen Techno-Kosmos. 
„Wer Musik auch als soziale Verantwortung einer Kultur versteht, ist und bleibt progressiv!“ - (Dr. Motte) 
Noch bevor Techno die Tanzflächen der Welt eroberte stand Dr. Motte schon als DJ hinter den Turntables. 1985 tauschte der Drummer Schlagzeug und Sticks gegen Vinyls und Plattenspieler, um seine musikalischen Entfaltungsmöglichkeiten zu erweitern. In seinem eigenen Club „Turbine Rosenheim“ entwickelte er schon früh seinen ganz eigenen Stil des Mixings, für den er aus seinem umfangreichen Repertoire aus Jazz, Punk, Funk, Soul, Disco und EBM schöpfte. Wie kaum ein anderer schaffte er es all diese Genres, durch einen roten Faden, miteinander zu verknüpfen. Und eben in diesem Club veranstaltete er, nur zwei Jahre später, die ersten Acid House Parties in Berlin. Als Mitgründer des Kultlabels "Space Teddy Recordings" veröffentlichte er 1992, unter dem Namen Dr. Mottes Euphorhythm, sein erstes Album "Chill Out Planet Earth". Im selben Jahr erschien auf Tresor Records eine weitere Platte, durch die dem Berliner Techno endlich auch der internationale Durchbruch gelang und die bis heute als eine der wichtigsten Platten dieser Zeit gilt: 3Phase feat. Dr. Motte - "Der Klang der Familie". 
Dieser erfolgreichen Kooperation folgten noch viele weitere, u. a. mit Robert Babicz, Gabriel Le Mar, Tom Wax, Westbam, Namito, 3 Phase, Johnny Klimek, Paul Browse, Marc Van Linden, DJ Dag uvm. Ehe Dr. Motte jedoch mit seinen Musikproduktionen und Remixen erfolgreich wurde, hatte er schon 1989 eine Idee in die Tat umgesetzt, die ein neues Kapitel in der Musikgeschichte schreiben sollte: Eine Demonstration zur Darstellung der Gegenwartskultur der elektronischen Tanzmusik, genannt "Loveparade". Die Technokultur entwickelte sich zur wichtigsten Jugendbewegung der 90er Jahre, die Loveparade zu ihrem inoffiziellen Feiertag. Die Zahl ihrer Teilnehmer stieg innerhalb von 10 Jahren von 150 auf den sagenhaften Spitzenwert von 1,5 mio Ravern, die gemeinsam friedlich auf der Straße des 17. Juni tanzten. 
Trotz des überwältigenden Erfolges der Veranstaltung blieb Dr. Motte unbeirrbar seiner klaren musikalischen Linie und dem Spirit der ersten Stunde treu. Nach dem Verkauf der Marke "Loveparade" im November 2005 und der Parade im darauffolgenden Sommer, distanzierte sich er aus inhaltlichen und idealistischen Gründen öffentlich davon. Die frei gewordenen Kapazitäten nutzte Dr. Motte, um sich auf neue Projekte und Ziele zu konzentrieren. Er tourte über den Globus, spielte auf den wichtigsten Festivals und in den angesagtesten Clubs der Welt. 2007 wurde er vom Goethe Institut München als Repräsentant der deutschen, elektronischen Musik zur “Deutschlandpromenade”nach
 Nanjing (Ostchina) eingeladen. 
Als „Forscher“auf der ständigen Suche nach neuem Sound, gründete er 2010 sein neues Record Label „PRAXXIZ“. Kompromisslos und unbestechlich präsentiert er darauf Musik, die seinen persönlichen Geschmack und sein Verständnis für qualitativ hochwertige elektronische Musikproduktionen widerspiegelt. Das FAZEmag Deutschland kommentierte 2013 die „Best Of PRAXXIZ“ CD-Compilation mit dem Satz: „PRAXXIZ rettet das Gefühl von damals mit den Sounds der Moderne in die Zukunft.“ 2015 feierte Dr. Motte sein 30jähriges DJ-Jubiläum mit einer internationalen Tour, unter dem Motto der allerersten Loveparade: FRIEDE. FREUDE. EIERKUCHEN. // 30 Years Of Dr. Motte Tourstops u. a. in Australien (in Kooperation mit dem Goethe-Institut Australien), Indien, China, Niederlande, Italien, Ungarn, Polen, Deutschland... und natürlich Österreich – oder besser gesagt Dornbirn!